Abendgarderobe für die Brautjungfern

Written by  //  6. März 2012  //  Hochzeit  //  No comments

Zu einer stilvollen Hochzeit gehören neben dem Brautkleid für die Braut und dem edlen Smoking für den Bräutigam auch identische Kleider für die Brautjungfern. Dies kann für Missstimmung sorgen, wenn das Brautpaar die Kosten für die Kleider nicht tragen kann oder will und die Brautjungfern ebenfalls keine Lust haben, teure Kleidung für das Fest eines anderen zu kaufen. Ideal ist es daher, wenn die Brautjungfern Kleider wählen, die sie später auch als normale Abendkleider tragen können.

Maßgeschneidert oder von der Stange?

Am einfachsten ist es natürlich, wenn alle Brautjungfern zusammen mit der Braut in die Stadt fahren und gemeinsam Kleider anprobieren, bis eines gefunden wurde, das allen gefällt und das zum allgemeinen Farbschema der Hochzeit passt. Ideal sind zarte Pastelltöne wie rosa, lachs oder lavendel, die zum Blumenschmuck in der Kirche passen. Knallige Farben wie rot und blau sind für Brautjungfern nicht geeignet – und schwarz schon gar nicht. Eine Hochzeit ist schließlich keine Trauerfeier.
Da es schwierig sein kann, für vier Frauen das gleiche Kleid in der passenden Größe zu finden, sollte stattdessen darüber nachgedacht werden, die Kleider von Hand schneidern zu lassen. Dies ist zwar etwas teurer, doch dafür können individuelle Wünsche besser erfüllt werden. Dies beginnt bei der Farbe und endet beim Schnitt. Vor allem wenn es sich bei den Brautjungfern um enge Freundinnen handelt, die häufig gemeinsam ausgehen und fürchten, mit den identischen Abendkleidern in der Szene-Disco gesehen zu werden, können von einem Schneider Kleider anfertigen lassen, die in Farbe, Material und Schnitt ähnlich sind, aber doch individuell. Möglich ist es auch, für die Hochzeit ein edles langes Abendkleid schneidern zu lassen, das anschließend vom Schneider zu einem sexy kurzen Cocktailkleid umgeschneidert werden kann.

Spezialgeschäfte sorgen für ein harmonisches Erscheinungsbild

Manche Schneidereien wie Brautmode Lüneburg haben sich darauf spezialisiert, Hochzeiten auszustatten. Sie schneidern nicht nur der Braut ein wunderschönes Brautkleid auf den Leib, sondern statten auch die Brautjungfern mit ansprechenden Kleidern aus. Material, Farbe und Aussehen werden vorher ausführlich besprochen und ein Gesamtpreis festgelegt, an dem sich alle beteiligen. Natürlich gehören auch Accessoires wie der Brautschleier, Schuhe und Strümpfe zum Angebot, sowie schöner Kopfschmuck, mit dem die Brautfrisur aufgewertet wird, zum Beispiel eine schöne Tiara oder ein kleiner Hut mit Schleier für Stirn und Augen.
Der Bräutigam muss ebenfalls nicht darben: Auch für ihn gibt es maßgeschneiderte Kleidung. Auch hier sollte nicht am falschen Ende gespart werden, denn die wenigsten Männer verwandeln sich beim Anziehen eines Smokings automatisch in James Bond. Ein erfahrener Schneider kann dabei helfen, dass das gute Stück genau richtig am Körper sitzt und die Freundinnen der Braut vor Neid auf diesen Prachtkerl erblassen lassen.
Und auch ein eleganter Smoking braucht nach der Hochzeit nicht im Schrank verstauben, sondern kann später auch zu anderen festlichen Anlässen getragen werden, so dass sich die Investition auf jeden Fall lohnt.

Bild Copyright: © Nadezda Kraft – Fotolia.com

Leave a Comment

comm comm comm