Auf High Heels zur Abendgarderobe zum großen Auftritt.

Written by  //  6. November 2013  //  Schuhe  //  No comments

Peter A / pixelio.de

Peter A / pixelio.de

Ein Abendkleid ist Glamour pur, aber natürlich kann auch dessen Eleganz mit den richtigen Schuhen och in Szene gesetzt werden. Und welche Schuhe würden sich hierfür besser eignen, als High Heels? Beachtet man ein paar kleine Tipps, ist das eine unschlagbare Kombi, in der man einen unvergesslichen Abend verbringen kann.

Farbwahl

Für die Auswahl von Kleid und High Heels ist zunächst wichtig, dass beides von Stil und Farbe zueinander passt. Eine Große Auswahl an High Heels findet ihr bei Zalando, auf Schuhcenter.de oder stiefelparadies.de. Zu bunten oder verspielten Kleidern sollten Sie eher Heels in einer schlichten Farbe wählen, die sich im Kleid wiederfindet, da das Outift sonst schnell unruhig und überladen wirkt. Tragen Sie dagegen ein schlichtes einfarbiges Kleid, darf hier gerne ein auffallender High Heel den Fuß zum Blickfang machen. In dem Fall ist erlaubt, was gefällt. Möchten Sie einen mehrfarbigen Schuh tragen, sollte dieser zu einem dunklen (am besten schwarzen) Abendkleid kombiniert werden. Eine auffallende Uni-Farbe des Schuhs kann sowohl zu dunklen, als auch hellen Outfits getragen werden.

Ansonsten gilt, dass der Schuh immer eine besondere Wirkung erzielt, wenn er von der Helligkeit der Farbe des Kleides entgegensteuert, sprich helle Schuhe zu dunklen Kleidern, dunkle Schuhe zu hellen Kleidern. Wer es hingegen lieber klassisch dezent bleiben möchte, sollte lediglich darauf achten, dass die Farbtemperatur von Schuh und Outfit übereinstimmen.
Schwarz geht natürlich immer, doch vermeidet es, schwarze High Heels zu einem schwarzen Outfit zu kombinieren. Dieses Outfit funktioniert nur bei sehr offiziellen Anlässen, sollte aber auch hier unbedingt mit entsprechenden Accessoires aufgelockert werden. Zu allen anderen Anlässen wirkt das Outfit einfach zu kühl und düster.

Samt und Seide

Zu feierlichen Anlässen sehen High Heels mit Samt oder Seide als Oberflächenmaterial besonders elegant aus. Aber auch hier gilt: Achten Sie auf Harmonie und bevorzugen Sie nach Möglichkeit einen Schuh in dem gleichen Stoff, aus dem auch Ihr Kleid ist. Geht es etwas legerer zu, darf auch gerne zu Leder oder Lack gegriffen werden.

Hilfe gegen schmerzende Füße am Abend

Um dann im perfekten Outfit den Abend gut und ohne Blessuren zu überstehen, sollten Sie neue High Heels vor dem ersten Einsatz immer zuhause einlaufen. Das ist nicht nur ein gutes Training, sondern sorgt auch dafür, dass das Material weicher wird und sich ihrer Fußform anpasst. Bild hat hier ein paar Tipps zum richtigen laufen in High Heels. Mit Ledersohlen zum Einlegen oder Gelpads werden High Heels zusätzlich nochmal etwas bequemer und der Blasenbildung wird vorgebeugt.

Auch eine Pediküre bei den Vorbereitungen zum Abend helfen, schmerzende Füße zu vermeiden, da man in Schuhen mit hohen Absätzen naturgemäß immer etwas nach vorne rutscht und zu lange oder kantige Zehennägel dann Schmerzen verursachen können.
Bei dem Anlass angekommen, nutzen sie Sitzmöglichkeiten aus. Auch wenn Sie noch keine müden Füße oder Beine haben, gönnen Sie sich eine kleine Verschnaufpause, denn so halten Sie länger durch und der Zeitpunkt der ermattenden Muskulatur und schmerzenden Füße verschiebt sich nach hinten. Gegen schwitzende Füße, die zu schneller Blasenbildung neigen, sollten Sie ein Anti-Transpirant-Spray dabei haben. Dieses sorgt für trockene Füße und damit einen sicheren Halt in den High Heels.
Last but not Least: Packt für den Nachhauseweg Ballerinas ein. Die kann man leicht in fast jeder Handtasche verstauen und nach einem langen Abend auf hohen Absätzen, werden Ihre Füße es Ihnen danken, wenn die letzten Schritte auf flacher Sohle zurückgelegt werden können.

 

Bildquelle: Peter A / pixelio.de

Leave a Comment

comm comm comm