Stylebop.com Der Online-Luxus-Modeshops

Written by  //  13. September 2011  //  Mode/Trends  //  1 Comment

Stylebop.com ist eine im Jahr 2004, von Mario Eimuth gegründete Online-Boutique. Zuerst war dieses als eine Art Online Geschäftsstelle zu seiner bestehenden Luxusboutiqe „Sarajo“ in München gedacht. Doch schnell entwickelte sich die kleine Onlineboutiqe mit seinen anfänglichen 25 Mitarbeitern zu einem riesigen Erfolg. Inzwischen hat sich Stylebop zu einem großen Fashion-Portal entwickelt. Hier kann man sich über die bestehenden Trends, durch Fashionartikel informieren und sich gleichzeitig auf Shoppingtour begeben. Dabei werden keineswegs Kleider „von der Stange“ angeboten. Durch ausgesuchte Designer und Neudesigner wird hier der Aspekt der Luxusmode hoch geschrieben.

 

Stylebop, das Fashion-Portal!

Direkt unter dem Stylebop-Logo kann man zwischen Damen- und Herrenmode, welche Stylebop seit 2004 bereichert, wählen. In der obigen Leiste ist die Fashion-Seite in Katergorien wie „New Arrivals“, „Shop by Look“, „Designers“, „Clothing“, „Shoes“, „Bags“, „Accessoires“, „Lingerie“, „Beauty“, „Magazine“ und schließlich in „Sale“ eingeteilt. Unter „New Arrivals“ findet man stehts die neu reingekommene Kollektion, während im „Shop by Look“ komplette Outfits präsentiert werden. Dadurch, dass die Leiste durchweg erhalten bleibt, ist Stylebop.com trotz seines großen Angebots und der vielen Möglichkeiten überschaubar.

Um die sofortige Shoppinglust und das Interesse an den verschiedenen Modetrends zu wecken, begegnet einem auf der Startseite der Trend der Woche. Findet man schon hier gefallen an dem „Einführungslook“, ist es möglich sich die einzelnen Sachen des dargestellten Outfits sofort anzeigen zu lassen. Womit man sich die Arbeit des mühseligen Zusammensuchens der Einzelteile ersparen kann.

Ein besonderes Angebot ist die Spate „Top Looks“, hier findet man Star-Outfits, wie zum Beispiel das von Victoria Beckham. Passend hierzu wird ein fast identisches Outfit, aus dem Stylebop-Sortiment zusammengestellt, welches zum Kauf angeboten wird. Vor allem für Kunden die sicher gehen wollen ein rundum gelungenes Outfit zu kaufen, ohne sich von teuren Stylisten beraten zu lassen, ein angenehmes Angebot.

Wer sich jetzt nicht für solche „Kopien“ begeistert und sich lieber selber kreativ austoben will, hat die Möglichkeit durch das Style-Magazine zu stöbern und sich von den dort zusammen gestellten Outfits inspirieren zu lassen. Zudem lassen sich auf diese Art und Weise Anregungen sammeln, wie man die auserkorenen Kleidungsstücke in ein passendes Outfit integriert.

Auch Stars wie Jessica Stroup, Christina Augilera und noch viele mehr sind von Stylebop überzeugt. Sie alle haben sich mit Stylebop-Sachen ablichten lassen und werben für das Luxusfashion-Portal.

 

Absolute Designersache

Da es sich Stylebop-Fashion zum Ziel gesetzt hat absolut trendige und qualitativ hochwertige Mode zu verkaufen, ist es selbstverständlich, dass das Luxusfashion-Portal nur ausgewählte Mode von angesagten und neu aufsteigenden Designern zum 

Verkauf anbietet. Daher ist Stylebop.com nur für diejenigen interessant, die für ihre Leidenschaft auch mal etwas tiefer in die Tasche greifen. Modelabel und Designer wie Dolce & Gabbana, Calvin Klein, Balmain, Burberry, Valentino, Jason Wu und viele weitere reichen sich hier die Hand. Auch Designerfashion von Givenchy findet Anklang bei den Kunden. Von ihm stehen Anziehsachen, Schuhe, Taschen, und traumhafte Accessoires zum Verkauf. Die Sachen sind im Rahmen von 250-1.550 Euro erhältlich. Wem dies zu teuer ist, hat die Möglichkeit tolle Angebote von Maje bei stylebop.co.ku zu finden. Hier gibt es schon Sachen von 16-200 Euro zu erstehen. Vom schicken Armband über Jacken und Schuhe bis hin zu schicken Gürteln, die jedes Kleid zum absoluten Hingucker werden lassen.

 

 

 

Besonderheiten

 

Häufig ist es immer das Selbe bei Online-Einkäufen. Auf den Bildern sieht die Ware absolut super aus, doch dadurch dass man sie nicht genau anschauen kann, kommt es immer wieder zu Fehlkäufen und Reklamationen. Um diesen Unnanehmlichkeiten vorzubeugen gibt es bei Stylebop.com den sogenannten „Key-Look“. Hierbei ist es dem Kunden möglich das gewünschte Stück um 360 Grad zu drehen und jeden Winkel genaustens zu begutachten. Notfalls steht die Lupenansicht zur Verfügung.

 

Bei Oberteilen reicht eine eine solche „Internetbegutachtung“ meist, um abschätzen zu können, ob die Sachen einem passen und gefallen werden. Bei Jeanshosen steht die Sache schon wieder ganz anders. Jeder kennt das Problem entweder ist die Hose zu lang passt jedoch von der Weite, oder es sind plötzlich Falten, wo keine sein sollten. Da kommt solch ein Angebot wie der „Jeans-Doctor“ gerade recht. Dieser unterstützt die Hosenauswahl mit Suchfunktionen wie Körpertypen, Jeansformen und Jeansmarken. Spätestens hier findet man seine Hose, die mit einem komplett passenden Outfit präsentiert wird.

 

Für absolute Fashion-Fanatiker, die immer über den aktuellen Modestand informiert werden wollen, gibt es die Möglichkeit sich die neuesten Style-News zu abonnieren. Diese werden per E-Mail gegen eine Gebühr von 8,50 Euro zugeschickt.

 

Desweiteren steht das Angebot einer Stylebop-App. Hiermit wird shoppen absolut überall möglich. Mobiles Shoppen rund um die Uhr egal an welchem Ort man sich befindet.

 

 

 

Die Bestellung

 

3 verschiedene Versandvarianten innerhalb Deutschlands:

 

  1. Normalversand → 8,50 Euro
  2. Express-Lieferung (Zustellung innerhalb 1-2 Werktage) → 18,50 Euro
  3. Eilkurier für München und Umgebung von 30 km (Bestellung muss bis 16:30 Uhr eingegangen sein; Zustellung innerhalb 3 Stunden) → 13,50 Euro

 

 

 

4 verschiedene Zahlungvarianten:

 

  1. Kreditkartenzahlung
  2. Vorabüberweisung
  3. Sofortüberweisung
  4. Nachnahme (Hierbei wird bei der Paketübergabe gezahlt. Meistens ist diese allerdings teurer, als andere Zahlungsmöglichkeiten, da die Post sich diesen Dienst bezhlen lässt.)

 

 

 

Fazit

 

Stylebop steht ausschließlich für Luxusfashion. Die Preise sind nicht ganz niedrig, doch dafür erhält man qualitative Designer-Mode. Ein gefundener Schatz für Modeliebhaber.

 

Dass hinter Stylebop ein Luxusfashion-Portal steht ist sofort ersichtlich anhand des schlichten, professionellen und ausdrucksstarken Designs.

 

Die Testberichte über Stylebop.com, durch die Online-Kaufberatung Dooyoo ergeben insgesammt positive Resultate. Dabei wurden der Bestellprozess, fristgerechte Lieferung, Kundendienst und die allgemeine Erfüllung der Erwartungen getestet. Allerdings erweist sich ein angebrachter Kritikpunkt, als durchaus berechtigt. Wer sich auf den Seiten von Stylebop.com gut zurechtfinden und die Artikel zu den bestehenden Modetrends verstehen will, kommt nicht um gute Englischkenntnisse herum.

 

One Comment on "Stylebop.com Der Online-Luxus-Modeshops"

  1. Luxus 3. Januar 2012 um 17:06 · Antworten

    Der neue Trend – zumindest in Hamburg und München – ist Second Hand Luxusmode zu kaufen. Bei einem mehrstündigen Aufenthalt in solch´ einem Geschäft, habe ich einige Damen beobachten können (aus den Augenwinkeln heraus versteht sich), die mit einem Schwung einmal getragener Stücke ins Haus schneiten, dafür ein paar Hundert Euro bekamen und mit einem! “neuen” alten Stück – zum Gegenwert – das Haus verließen.
    Wie würde Else Kling sagen: “Wenn´s schee macht”

Leave a Comment

comm comm comm